Omnipack erobert den deutschen Markt

Der deutsche E-Commerce-Markt hat in diesem Jahr ein Umsatzwachstum von 10 Prozent erwirtschaftet – mit 103,4 Milliarden Euro im Vergleich zu 94 Milliarden Euro im Vorjahr . Deutschland gehört zu den entwickelten europäischen E-Commerce-Märkten und ist hinter Großbritannien der zweitgrößter in Europa. Etwa 95 Prozent der deutschen Bevölkerung nutzt das Internet und bereits 84 Prozent der Konsumentinnen und Konsumenten in Deutschland hat ihre Produkte online gekauft. 

Laut Schätzungen können diese Zahlen noch steigen. Online-Händler auf der ganzen Welt werden vom Jahresende 2020 weiterhin profitieren. Deloitte schätzt, dass der E-Commerce-Umsatz im Einzelhandel in der kommenden Weihnachtszeit um 25 Prozent bis 35 Prozent zwischen November und Januar steigen wird.


Doch die boomende E-Commerce-Branche setzt die logistischen Abläufe unter Druck, die mit dem stark wachsenden Bestellvolumen auch mitwachsen müssen. Und genau hier kommt Omnipack ins Spiel: Um die Online-Händler aus der DACH-Region mit unseren skalierbaren Logistiklösungen besser erreichen zu können, haben wir ein neues Logistikzentrum an der deutsch-polnischen Grenze in Gorzow Wielkopolski eröffnet.


Ein zweites Logistikzentrum von Omnipack


Gorzow Wielkopolski ist unser zweiter Standort neben dem Logistikzentrum in Nadarzyn in der Nähe von Warschau. Das Warenlager in Gorzow Wielkopolski bietet zusätzliche 6 500 Quadratmeter moderne und funktionale Lagerfläche. Seine optimale Lage an der deutsch-polnischen Grenze ermöglicht es uns, den deutschen Kundinnen und Kunden die gleiche Qualität der Dienstleistungen zu gewährleisten wie die lokalen Dienstleiter, aber zu attraktiveren Preisen. 

 

„Mit der Eröffnung unseres Logistikzentrums an der deutsch-polnischen Grenze sind wir in der Lage, die Bestellungen mit einer Lieferoption Next-Day-Delivery zu den Preisen anzubieten, die den deutschen Preisen sehr ähnlich sind. Das ist ein sehr wichtiger Faktor des Wettbewerbsvorteils, der uns mehr Handlungsspielraum auf dem europäischen E-Commerce-Markt ermöglicht“, betont der Gründer und CEO von Omnipack Tomek Kasperski.    


Strategische Expansion


Die Eröffnung des neuen Logistikzentrums war nur der erste Schritt auf einem weiteren Internationalisierungskurs. Als nächstes folgte die Einrichtung der deutschen Website für Kundinnen und Kunden aus der DACH-Region.

 

„Eine völlig funktionsfähige Website mit einem intuitiven Webdesign und optimalen Nutzungserlebnis war uns ein großes Anliegen. Wir haben viel Wert auf die Qualität der Kommunikation gelegt, so dass sich die deutschsprachigen Nutzerinnen und Nutzer auf der Website wohl fühlen. Weitere Herausforderungen stehen bereits an. Wir möchten auf der Website nicht nur unsere Dienstleistungen und Angebote präsentieren, sondern auch über aktuelle Trends aus der Fulfillment- und E-Commerce-Branche auf dem deutschen und europäischen Markt berichten“, erklärt der Marketing Director Piotr Suchodolski.  

 

Bei Omnipack sorgt ein deutschsprachiges Team für die Gewinnung neuer Kundinnen und Kunden und den Kundenservice im deutschsprachigen Raum.

 

„Unser Sales Team für die DACH-Region kennt sich bestens auf dem deutschen E-Commerce-Markt aus. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben in Deutschland gearbeitet oder gelebt und kennen beispielsweise administrative und rechtliche Aspekte und sprechen auch fließend Deutsch. Da die deutschsprachigen Kundinnen und Kunden ihre wichtigen logistischen Prozesse ins Ausland verlagern, möchten wir ihnen Sicherheit geben, dass alles gut funktionieren wird und, dass sie sich in jeder Situation an uns in ihrer Muttersprache wenden können. Als Experten in der E-Commerce-Branche stehen wir unseren Kundinnen und Kunden mit unserem Know-how zur Seite – und das nicht nur in Bezug auf den polnischen Markt, sondern auch in Bezug auf die heimischen Märkte. Wir kennen den Wettbewerb, die Lieferanten, Trends und Tools, die unseren Kundinnen und Kunden bei der Geschäftsentwicklung helfen werden“, sagt Marek Wlodarczyk, Head of Sales DACH.

 

Wir sind fest davon überzeugt, dass unsere Präsenz auf dem deutschsprachigen Markt von den deutschen, österreichischen und Schweizer Unternehmerinnen und Unternehmer wahrgenommen wird und Omnipack neue Kundinnen und Kunden im deutschsprachigen Raum gewinnen wird. Bereits heute entfällt die Hälfte des Geschäfts von Omnipack auf internationales Fulfillment. Wir hoffen, dass diese Zahl weiterhin steigen wird.
 

Am meisten gelesen

Grenzüberschreitende Strategie für E-Commerce in 3 Schritten

 

Die aktuelle epidemiologische Situation und ihre Auswirkungen auf das Verbraucherverhalten

 

Omnipack erobert den deutschen Markt

 

Ähnliche ansehen

Onboarding-Prozess bei Omnipack
Weiterlesen
Grenzüberschreitende Strategie für E-Commerce in 3 Schritten

Wenn Sie auf dem Markt bestehen und Ihren E-Commerce-Geschäft entwickeln wollen, sollten Sie Ihre Entwicklungsstrateg...

Weiterlesen
Warum bieten europäische Online-Händler keinen Cross-Border-Verkauf an?

Jahr für Jahr wächst die Zahl der Onlin...

Weiterlesen

Bieten Sie Ihren Kunden die Customer Experience auf dem Niveau von Onlinegiganten

Ihr kostenloses Angebot