• Home
  • Blog
  • Lohnt sich die Investition in outgesourcte Logististik?

Lohnt sich die Investition in outgesourcte Logististik?

Was ist Logistik-Outsourcing?

 

Logistik-Outsourcing ist eine moderne Managementstrategie, bei der Logistikunternehmen mit der Lieferung, Lagerung und Verteilung von Rohstoffen sowie Produkten beauftragt werden. Outsourcing ist in erster Linie als Kooperation zu verstehen.Von der Auslagerung von Dienstleistungen spricht man, wenn die Zusammenarbeit zwischen einem Unternehmen und einem externen Partner langfristig angelegt ist. Die Logistik wird von Unternehmern als einer der Bereiche genannt, in dem am häufigsten auf Outsourcing gesetzt wird.


Logistik-Outsourcing umfasst unter anderem folgende Leistungen:

 

  • Produktlagerung
  • Verpackung und Sortierung von Waren
  • Kommissionierung
  • Transport von Sendungen zu Kunden
  • Ersetzen beschädigter Verpackungen
  • Beschriftung
  • Abfallentsorgung
  • Bearbeitung von Rücksendungen und Beschwerden

 

✅ Vorteile von Logistik-Outsourcing

 

Wie jede andere Geschäftslösung hat auch das Logistik-Outsourcing – je nach Unternehmen – seine Vor- und Nachteile.


Zu den größten Vorteilen der Auslagerung aller logistischen Aufgaben an ein externes Unternehmen zählen:

 

  • Ausgabenoptimierung – Möglichkeit, die Betriebskosten zu senken und zu kontrollieren (da insbesondere die Kosten für die Anmietung von Lagerräumen und die Einstellung von zusätzlichem Personal sowie für den Versand und die Bearbeitung von Bestellungen entfallen)
  • Möglichkeit, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren
  • Zugang zu den besten modernen technologischen Lösungen und Know-how
  • Nutzung der eigenen Ressourcen für andere Zwecke
  • Handhabung schwierig umzusetzender und zu kontrollierender logistischer Aktivitäten
  • Gewinnung von Kapital
  • Risikoteilung
  • Lösung von Personalproblemen
  • Optimierung von After-Sales-Prozessen, Verbesserung der Qualität des Kundenservice und Erhöhung der Kundenzufriedenheit
  • Gewinnung großer strategischer Flexibilität
  • erhöhte Wettbewerbsfähigkeit

 

❌ Nachteile von Logistik-Outsourcing

 

Die Hauptnachteile des Logistik-Outsourcing sind:

 

  • Möglichkeit eines unbeabsichtigten Verlusts wichtiger Informationen
  • Teilverlust der Kontrolle über die Beschaffungsprozesse
  • Abhängigkeit vom Dienstleister
  • mögliche Schwierigkeiten bei der Koordination von Aktivitäten und der internen Kommunikation

 

Für wen lohnt sich das Outsourcing?

 

Abwägung zwischen Vorteilen und Risiken

 

Es kommt auf die Abwägung zwischen Vorteilen und Risiken im Einzelfall an.

 

Das grundlegende Kriterium für den Einsatz von Logistik-Outsourcing in einem Unternehmen ist das Kriterium der Rentabilität und der Gewährleistung des Geschäftsgeheimnisses. Eine sorgfältig durchgeführte Kalkulation hilft zu entscheiden, was sich mehr lohnt: eigener Transport und eigene Lagerung oder Logistik-Outsourcing.

 

Beispiel 1️⃣

 

In bestimmten Fällen ist eine Auslagerung der Logistik nicht unbedingt erforderlich. Dies ist der Fall bei Lagerhäusern für Waren, die durch folgende Merkmale gekennzeichnet sind:

 

  • geringe Volumenschwankungen
  • ein stabiler Vertriebskanal
  • niedriger Einheitswert (z. B. Lebensmittel)
  • unkomplizierte Lagerhaltung (z. B. Produkte, die nicht stückweise, sondern auf Paletten versandt werden)

 

Das logistische Handling von Produkten, die die oben genannten Kriterien erfüllen, erfordert in der Regel einen stabilen Betrieb, der nur selten neue Investitionen in logistische Infrastruktur erfordert. In einem solchen Fall können die Kosten des Logistik-Outsourcings deshalb tatsächlich höher sein als die Kosten einer firmeneigenen Lagerverwaltung.

 

Beispiel 2️⃣

 

Logistik-Outsourcing ist für Online-Shops sehr sinnvoll. Im Bereich E-Commerce sehen Lieferungen strukturell völlig anders aus als bei einem auf Ladengeschäften basierten Geschäftsmodell. Während ein Lagerhaus, das ein stationäres Geschäft beliefert, eine Großsendung für ein bestimmtes Geschäft oder einen Supermarkt mit einem wiederkehrenden Sortiment vorbereitet, muss ein Lagerhaus, das Online-Bestellungen entgegennimmt, die Lieferung jeder einzelnen Bestellung einschließlich ihrer individuellen Verpackung einzeln vorbereiten. Eine solche Sendungsstruktur erfordert völlig andere Arbeitsprozesse und eine andere Lagerausstattung.

 

Logistik-Outsourcing kann auch bei saisonalen Absatzschwankungen äußerst hilfreich sein. Der Verkauf der meisten Konsumgüter ist mit Verkaufsspitzen im Frühjahr und im vierten Quartal und einem Verkaufseinbruch während des Sommers verbunden. Ein Betreiber, der mehrere Kunden in einem einzigen Lagergebäude bedient, ist in der Lage, Schwankungen auszugleichen und beide Kunden mit demselben Personal und unter Verwendung derselben Ausrüstung zu bedienen.

 

Auswahl eines Logistikpartners

 

Achten Sie bei der Auswahl eines Logistikpartners auf die folgenden Kriterien:

 

  • Bewährtes Unternehmen – Bei der Vergabe von Logistikaufträgen an ein externes Unternehmen müssen Sie sensible Informationen (Kundendatenbank, Datenbanken, Listen von Auftragnehmern) bereitstellen. Ein unerprobtes Unternehmen kann diese Daten zu seinem eigenen Vorteil nutzen.
  • Erfahrung – Entscheiden Sie sich für einen Partner mit einer etablierten Marktposition auf dem Gebiet der Logistik.
  • Lager – Ein Schlüsselelement im logistischen Prozess. Es ist vorteilhaft, wenn der Partner ein eigenes Lager hat. Es empfiehlt sich, das Lager zu besuchen und die Bedingungen vor Ort in Augenschein zu nehmen.
  • Umfang der Dienstleistungen – Dieser sollte umfassend, grenzüberschreitend und flexibel sein als Grundlage für eine langfristige Zusammenarbeit.

 

Fazit

 

Beim Logistik-Outsourcing überwiegen die Vor- gegenüber den Nachteilen. Durch die Nutzung externer Ressourcen lassen sich die meisten Unternehmensprozesse optimieren und gleichzeitig die Kosten senken. Externe Logistikunternehmen haben dabei einen Vorteil gegenüber Handelsunternehmen, indem Logistikspezialisten anderen Kunden parallele Dienstleistungen anbieten. Durch die Zusammenarbeit mit mehreren Kunden entstehen dem Betreiber Vorteile durch bestimmte Erfahrungen, Know-how, sowie Möglichkeiten der Kostengestaltung, die in der Zusammenarbeit mit bestehenden und neuen Kunden genutzt werden können.
 

Blogartikel teilen

Ähnliche ansehen

Was ist ein WMS-System und wie wählt man es aus?

Jedes Logistik-, Handels- oder Produktionsunternehmen verwendet Software für die tägliche Bestandsfüh...

Weiterlesen
5 Optimierungen in der Logistik, die Ihre Kunden lieben werden

Das Thema Logistik gewinnt innerhalb der Unternehmensstrukturen an Bedeutung. Es geht nicht mehr nur...

Weiterlesen
Fulfillment - das Geheimnis der besten Onlinehändler!

Mit der Entwicklung des Onlineshops wachsen auch seine Anforderungen. Viele Prozesse, die bisher in E...

Weiterlesen
Fulfillment für biologisch erzeugte Produkte

Lagerung und Fulfillment biozertifizierter Waren können knifflig sein. Die ökologisch erzeugten Produ...

Weiterlesen
Polen: perfekter Standort für Ihre Logistik

Sind Sie ein Onlineshop-Betreiber und bieten Ihre Produkte in Europa an? Verlagern Sie Ihre Logistikp...

Weiterlesen

Bieten Sie Ihren Kunden die Customer Experience auf dem Niveau von Onlinegiganten

Ihr kostenloses Angebot