• Home
  • Blog
  • Amazon Fulfillment by Merchant – wie funktioniert der Versand durch Händler?

Amazon Fulfillment by Merchant – wie funktioniert der Versand durch Händler?

Amazon Fulfillment by Merchant (FBM) ist eine der beiden beliebtesten Modelle, um auf Amazon bestellte Produkte zu versenden. Bei der anderen Option, Fulfillment by Amazon (FBA), übernimmt Amazon den Versand. Vor allem aufgrund der aktuellen Änderungen durch COVID-19 interessieren sich immer mehr Händler für das FBM-Modell. Was sind die Gründe hierfür? Welche Vorteile bringt FBM? Schauen wir uns dies genauer an.

 

Am 17. März 2020 teilte Amazon mit, dass der Versand von Artikeln, die das Unternehmen in der aktuellen Situation als nicht lebensnotwendig einstuft, vorübergehend gestoppt wird. Ein Sprecher von Amazon erklärte: „Wir priorisieren vorübergehend den Eingang medizinischer Verbrauchsgüter, Waren für den täglichen Bedarf und andere Produkte, die lebensnotwendig sind. Diese Produkte werden bevorzugt in unseren Logistikzentren angenommen und an Kunden versandt.“  Dadurch, fühlten sich viele Händler, die ihre Ware über Amazon versenden, im Stich gelassen.

 

Kein Wunder, dass verstärkt nach anderen Wegen gesucht wurde, um Produkte an Kunden zu versenden. Amazon Fulfillment by Merchant, d.h. Versand durch Verkäufer, ist dabei eine mögliche Option.

 

Wie funktioniert Fulfillment by Merchant?

 

Kurz gesagt, wenn Sie sich für FBM entscheiden, kümmern Sie sich als Amazon-Verkäufer eigenständig um die Logistik. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie es selbst tun müssen. Sie können sich mit einem externen Logistikpartner – einem Unternehmen wie Omnipack – zusammenschließen. Wie das in der Praxis funktioniert, beschreiben wir im weiteren Verlauf des Artikels.

 

Die FBM-Option bedeutet, dass Sie (oder Ihr Logistikunternehmen) die Lagerhaltung, den Versand der Pakete, den Kundenservice und die Abwicklung von Retouren und Reklamationen übernehmen. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um Standardaufgaben in einem Online-Shop.

 

An dieser Stelle ist es wichtig zu erwähnen, dass die Wahl der FBM-Option bedeutet, dass Sie Ihren Amazon Prime-Status verlieren. Wenn Sie jedoch mit einem vertrauenswürdigen und leistungsfähigen Logistikunternehmen zusammenarbeiten, können Sie die Produkte immer noch auf einer vergleichbaren Weise wie im Prime-Programm ausliefern, so dass Ihre Kunden am Ende des Tages keinen Unterschied spüren werden.

 

Wenn Sie gerade damit beginnen, auf Amazon zu verkaufen, ist FBM Ihre einzige Option. Die Nutzung von FBA erfordert eine Zustimmung von Amazon und ist an einen bestimmten Umsatz gebunden. Am häufigsten wird FBA für große und erfahrene Händler empfohlen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass FBM in irgendeiner Weise schlechter ist. Viele der großen E-Commerce-Geschäfte arbeiten mit externen Fulfillment-Partnern zusammen, die für sie die gesamte Logistik abwickeln.

 

Wie können Sie die FBM-Option auswählen?

 

Die Auswahl dieser Option ist ganz einfach. Wenn Sie gerade bei Amazon anfangen, brauchen Sie nichts weiter zu tun, da diese Option standardmäßig eingestellt ist. In Amazon Seller Central haben Sie die Möglichkeit, FBM für einzelne Produktlistings zu aktivieren oder zu deaktivieren. Wir empfehlen Ihnen jedoch, die Option "Produkt hinzufügen" zu verwenden, einen neuen SKU-Code anzulegen (auch für Produkte, die Sie bereits anbieten) und erst dann Fulfillment by Merchant auszuwählen. Diese Vorgehensweise wird Ihnen die Arbeit erleichtern und Ihr Händlerkonto übersichtlich halten. Für weitere Informationen zu den verschiedenen Optionen klicken Sie hier.

 

Wenn Sie FBM nutzen möchten, beachten Sie folgende Punkte:

 

  1. Legen Sie ein Konto an und fügen Sie Ihre Produkte hinzu
     
  2. Richten Sie sich mindestens ein Lager ein. Dieses fungiert als Ihr eigenes Fulfillment-Center. Wenn Sie mehrere Lager haben (in Zusammenarbeit mit uns haben Sie Zugang zu zwei Warenlagern), entscheiden Sie sich für die richtige Verteilung der Ware zwischen den Lagern, um die Lieferzeit und die Versandkosten auf das Minimum zu reduzieren. Das heißt, wenn Sie in Deutschland verkaufen möchten, können Sie unser Lager in Gorzów Wielkopolski nutzen, direkt an der deutsch-polnischen Grenze, und zumindest einen Teil der Produkte, die an Ihre deutschen Kunden geliefert werden sollen, dort lagern.
     
  3. Versenden Sie Produkte rechtzeitig. Liefern Sie Produkte pünktlich. Denken Sie daran, dass Sie sich an die vom Kunden ausgewählte Lieferoption halten müssen (Amazon zeigt die voraussichtliche Lieferzeit an). Stellen Sie auch sicher, dass Kunden Ihre Sendungen verfolgen können.
     
  4. Geben Sie die Informationen für Rücksendungen und Reklamationen an. Sobald ein Kunde auf der Amazon-Plattform eine Rücksendeanfrage stellt, bekommt er automatisch einen ausgefüllten Retourenschein mit Ihrer Adresse. Stellen Sie sicher, dass diese Angaben korrekt sind.
     

Denken Sie auch daran, dass auf Amazon verkaufte Produkte mit dem FNSKU-Code gekennzeichnet sein müssen. Überlegen Sie auch, wie Sie Produkte, die für Amazon bestimmt sind, von Produkten trennen, die auf anderen Plattformen verkauft werden, da diese unterschiedliche SKUs haben (obwohl es die gleichen Produkte sind!).

 

Vor- und Nachteile von FBM

 

Beide Optionen haben Ihre Vor- und Nachteile. Die Vorteile für FBM sind:

 

  • Sie haben die volle Kontrolle über die Lieferung Ihrer Produkte. Wenn Sie mit einem vertrauten Partner arbeiten, läuft alles wie am Schnürchen.
  • Sie zahlen weniger. Die Option Fulfillment by Merchant ist nur mit einer festen monatlichen Abonnementgebühr, einer Verkaufsgebühr und einer Provision pro verkauftem Artikel verbunden.
  • Sie müssen weniger Vorgaben befolgen. Generell ist die FBA-Variante strikter geregelt. In dieser Hinsicht haben es Unternehmen, die Produkte selbst versenden, etwas leichter.

 

Die Nachteile:

 

  • Sie verlieren Ihren Amazon Prime-Status, was sich negativ auf die Anzahl der Bestellungen auswirken kann.
  • Sie tragen die Kosten für das Fulfillment des Logistikpartners.
  • Sie sind für den gesamten Bestellabwicklungsprozess selbst verantwortlich.

 

Kosten für Fulfillment by Merchant

 

Bei FBM gibt es drei Gebührenarten, die Sie kennen sollten:

 

MONATLICHE ABONNEMENTGEBÜHR UND GEBÜHREN PRO VERKAUFTEM ARTIKEL

 

Wenn Sie das Professionelle Verkäuferkonto haben, zahlen Sie eine monatliche Abonnementgebühr in Höhe von 39 EUR. Beim kostenlosen Basiskonto fallen zwar keine monatlichen Gebühren an, es fallen aber Verkaufsgebühren pro Artikel in Höhe von 0,99 EUR an. Diese Verkaufsgebühr berechnet Amazon prozentual aus dem Gesamtverkaufspreis, was heißt, dass diese auch höher ausfallen kann.  

 

PROZENTUALE VERKAUFSGEBÜHR

 

Die prozentualen Verkaufsgebühren liegen meistens zwischen 8 % und 15 % (in manchen Fällen können sie aber auch bis zu 45 % betragen!). Amazon hat auch eine Mindestverkaufsgebühr pro Artikel in Höhe von 0,30 EUR eingeführt. Dem Verkäufer wird also entweder die prozentuale Verkaufsgebühr oder die Mindestverkaufsgebühr pro Artikel berechnet, je nachdem, welche der beiden höher ist.

 

Hier finden Sie mehr Informationen zu den aktuellen Gebühren.

 

Fulfillment by Merchant mit Omnipack

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem Logistikdienstleister sind, der Sie bei Kundenbestellungen über Amazon unterstützt, dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir verfügen über zwei moderne Warenlager und bieten einen Kundenservice auf höchstem Niveau. Ihre Produkte werden bei uns gelagert und schnell und sicher an Ihre Kunden versendet. Wir liefern in ganz Europa. Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren. 

 

SCHNITTSTELLE ZU AMAZON

 

Wenn Ihr Shop-System, an dem Sie arbeiten, kein offizieller Amazon-Partner ist, zeigen wir Ihnen, was Sie tun müssen, um es mit der Amazon-Plattform zu integrieren und  die FBM-Option einzurichten. Folgende Zugangsdaten werden wir hierzu von Ihnen benötigen:

 

  • VERKÄUFER ID
  • MWS TOKEN
  • AWS Key ID
  • Client-Geheimnis (Client Secret)

 

Es kann sein, dass die Beschaffung dieser Zugangsdaten bis zu 2 Monate dauert. Sobald wir die Zugangsdaten von Ihnen haben, benötigen wir noch etwa 2 Wochen für die restlichen Arbeiten. Planen Sie daher etwa 3 Monate für die gesamte Integration ein. Nach dieser Zeit sind wir startklar!

 

Bei allen Fragen zur Integration mit Amazon stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Am meisten gelesen

Einwandfrei, schnell und sicher: Wie wir bei Omnipack die Logistikqualität sichern?

 

So verkaufen Sie erfolgreich auf eBay – Ratgeber mit den besten Tipps für Einsteiger

 

Verpackung im E-Commerce: sicher, umweltfreundlich und kostengünstig!

 

Ähnliche ansehen

Fulfillment - das Geheimnis der besten Onlinehändler!

Mit der Entwicklung des Onlineshops wachsen auch seine Anforderungen. Viele Prozesse, die bisher in E...

Weiterlesen
Lohnt sich die Investition in outgesourcte Logististik?

Logistik-Outsourcing ist eine moderne Managementstrategie, bei der Logistikunternehmen mit der Liefer...

Weiterlesen
Was ist ein WMS-System und wie wählt man es aus?

Jedes Logistik-, Handels- oder Produktionsunternehmen verwendet Software für die tägliche Bestandsfüh...

Weiterlesen
5 Optimierungen in der Logistik, die Ihre Kunden lieben werden

Das Thema Logistik gewinnt innerhalb der Unternehmensstrukturen an Bedeutung. Es geht nicht mehr nur...

Weiterlesen
Polen: perfekter Standort für Ihre Logistik

Sind Sie ein Onlineshop-Betreiber und bieten Ihre Produkte in Europa an? Verlagern Sie Ihre Logistikp...

Weiterlesen

Bieten Sie Ihren Kunden die Customer Experience auf dem Niveau von Onlinegiganten

Ihr kostenloses Angebot